ASH Gläsel e.K.

Herstellerinformation für Artikel 405 3711 und 405 3712

Hersteller:           Firma ASH Gläsel e.K. (vormals Firma Ernst Gläsel GmbH & Co. KG

Gläsel Kälteschutz Handschuhe sind geprüft nach DIN EN 511 von der Prüf- und Zertifizierungsstelle des FA "PSA", Postfach 4030, 40687 Erkrath, Europäisch notifizierte Stelle Kenn-Nummer 0299.

Prüfbericht für den Artikel 405 3711 / 405 3712, BA 95495

Erzielte Leistungsstufen: 1-2-1

2003 wurde der Schutzhandschuh beim Sächsischen Textil Forschungsinstitut e.V. zusätzlich auf Durchgangswiderstand R nach DIN 388 und nach dem spezifischen Durchgangswiderstand p nach DIN 388 geprüft. Prüfbericht Nr.: 03 1 0063.

Gläsel-Kälteschutzhandschuhe können auch beim Transport von Flüssiggas und beim Flüssiggasflaschenhandling benutzt werden.

Anwendungsbeschränkungen: Die maximale Expositionszeit bei Tiefsttemperaturen hängt von vielen Variablen ab, wie z.B. den Umgebungsverhältnissen, der Verweildauer, der verrichteten Arbeit und der Physiologie des Benutzers. Die langsame Temperaturübertragung durch die Schutzhandschuhe gewährt dem Nutzer ausreichend Zeit, sich rechtzeitig von Gefahrenquellen zu entfernen.

Der Handschuh besteht aus 2 Lagen (Leder und Futter), die nicht dauerhaft miteinander verbunden sind. Die Leistungsstufen und die Schutzwirkung gelten nur für die vollständige Zusammenstellung.

Bei Arbeiten mit Nässe (z.B. Schlamm, Wasser, schmelzendes Eis und Schnee etc.) können die Handschuhe durchnässt werden, dies hätte den Verlust der Isoliereigenschaft zur Folge.

Da die Handschuhe größten Teil aus Leder gefertigt sind, sollten feuchte und durchnässte Handschuhe in gut gelüfteten Räumen getrocknet werden, keinen falls auf heißen Wärmequellen, da dadurch die Handschuhe schrumpfen können und somit ihre Passform und Größe verlieren.

Die Gebrauchsdauer ist abhängig vom Verschleißgrad und der Verwendungsintensität in den jeweiligen Einsatzbereichen. Zeitliche Angaben sind daher nicht möglich.

Warnhinweis: In Fällen, bei denen ein Risiko besteht, sich in bewegten Maschinenteilen zu verfangen, dürfen keine Handschuhe getragen werden.

Die Kälteschutzhandschuhe sind mit dem Schutzsymbol für Kälte (Piktogramm), dem Namen und Anschrift des Herstellers, dem CE Zeichen, der Modell-Bezeichnung, der EN 511 und der Handschuhgröße gekennzeichnet.

Bei ordentlicher Lagerung (trocken, normale Temperatur und keine Exposition mit direktem Sonnenlicht) wird die Schutzwirkung des Handschuhs nicht beeinträchtigt, auf das Anbringen eines Verfallsdatums kann deshalb verzichtet werden.

Gläsel-Handschuhe erhalten sie in den Größen 8 (Damengröße) bis 12.